Was ist Verhaltenstherapie?

Was ist eine tierärztliche Verhaltenstherapie?

 

Verhaltensprobleme sind grundsätzlich völlig normale und arttypische Verhaltensweisen des Tieres, die jedoch ein Zusammenleben zwischen Mensch und Tier oft beeinträchtigen oder sehr unangenehm sein können, da ein unerwünschtes Verhalten (wie z.B. Urinmarkieren oder ausgeprägtes Jagdverhalten) häufig für den Tierhalter ein Problem darstellt.

Ein unerwünschtes Verhalten des Tieres kann die Mensch-Tier-Beziehungen stören und sogar dazu führen, dass sich die Tierhalter von ihrem Tier trennen möchten.

 

Eine Verhaltensstörung (wie z.B. Stereotypien oder Zwangsverhalten) wird "jedes von der Norm abweichende Verhalten" bezeichnet und diese könnte sogar die Gesundheit des Tieres stark beeinträchtigen.

 

Verhaltensprobleme und Verhaltensstörungen können auch durch Erkrankungen sowie andere medizinische Probleme bedingt sein, da die meisten organischen Erkrankungen des Tieres mit Verhaltensänderungen und/oder Verhaltensauffälligkeiten einhergehen. Die tierärztliche Verhaltenstherapie setzt fundierte Kenntnisse in Ethologie, Physiologie, Neurologie, Pharmakologie und Grundlagen der Lerntheorie voraus.

 

Eine Tierverhaltenstherapie bedeutet, die Ursachen für Verhaltensprobleme und Verhaltensstörungen herauszufinden, eine genaue Diagnose zu stellen und gemeinsam mit Ihnen Lösungswege zu erarbeiten. 

 

Wie läuft die Verhaltenstherapie ab?  

Sind Sie an einer Tierverhaltenstherapie interessiert?

Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch, per Email oder über das Kontaktformular. Sie erhalten einen Fragebogen, den Sie ausfüllen und an mich vorab zurücksenden, welcher wichtige Punkte für die Diagnosestellung enthält. So kann ich mir einen Überblick über die Eigenschaften und Lebensumstände des Tieres sowie die bestehenden Probleme verschaffen. Im Anschluss können wir einen Termin vereinbaren.

 

Das Erstgespräch der Verhaltenstherapie dauert in der Regel 60-90 Minuten. Bei dem Erstgespräch werden aktuelle Probleme und noch offene Fragen angesprochen. Das Erstgespräch findet in der Regel bei Ihnen zuhause statt, da das Verhalten des Tieres in der gewohnten Umgebung am besten beobachtet werden kann.

 

Mit Hilfe dieser Beobachtungen und Informationen aus dem Erstgespräch werden das Verhalten und die Ursachen für Probleme beurteilt, eine Diagnose gestellt und erste Therapieschritte werden eingeleitet. 

 

Nach dem Erstgespräch erhalten Sie einen schriftlichen Therapieplan mit detaillierten Beschreibungen (in der Regel innerhalb von einigen Tagen) per Post oder Email, damit Sie die besprochenen Maßnahmen anhand des ausführlichen Therapieplans schrittweise und konsequent durchführen können. 

 

Die weitere Vorgehensweise wird individuell durch den regelmäßigen Kontakt (per Email oder Telefon) mit Ihnen abgesprochen. Während der gesamten Therapiephase stehe Ich Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, so dass Fragen oder (neue) Probleme möglichst sofort geklärt werden können.

 

ペット行動クリニック